Fahrradsternfahrt Ruhr nach Essen 2.7.2017

Mobil ohne Auto


Hinterlasse einen Kommentar

Fahrradstraßen für mehr Lebensqualität im Alltag

Straßen auf denen der Radfahrer Vorfahrt hat. Sie sind leise und nicht teuer in der Realisierung. Ein gutes Netz von Fahrradstraßen, das Stadtteile miteinander verbindet würde Stadtradler ermutigen mehr Alltagsstrecken auf dem Rad statt mit dem Auto zu erledigen.

Auch würden die Kommunen Geld sparen bei der Wartung von Straßen, denn sie verschleißen weniger schnell.
Also weniger Kosten, weniger Asphalt und weniger CO2 – fürs gute Klima!

Deshalb fahren wir morgen gemeinsam mit dem Fahrrad bei der 4. Fahrradsternfahrt Dortmund aus vielen Städten im Umkreis von Dortmund auf der Fahrbahn, um sie schon einmal temporär zur Fahrradstraße zu machen!

 


Hinterlasse einen Kommentar

Radschnellwege als Städteverbindung

Morgen findet die 4. Fahrradsternfahrt Dortmund statt. Wir wollen gemeinsam für ein besseres Klima für den Radverkehr demonstrieren. Eine Forderung ist die Realisierung von Radschnellwegen!

Der RS1 ist in Planung, es wird bis zur Realisierung aber noch einige Zeit vergehen. Die Aufnahme in des Bundesverkehrswegeplan ist bisher nicht geglückt, weil der Bund der Meinung ist, das Radverkehr nicht deren Angelegenheit ist.

Es ist aber wichtig, dass der RS1 nicht alleine bleibt. Es braucht ein Netz attraktiver und direkter Verbindungen für den Radverkehr. In unserem Nachbarland der Niederlande werden solche Wege aus Mitteln zur Stauvermeidung finanziert. So profitieren diejenigen, die mit dem PKW fahren müssen, weil sie keine Staus mehr haben und alle anderen haben komfortable Wegeverbindungen fürs Fahrrad.


Hinterlasse einen Kommentar

Das Calypsonic Steel Orchestra heizt ordentlich ein


Ein Kommentar

2 X OHNE ALLES

2xohne-alles

Nimm dein Rad  – Kostprobe bei youtube

 


Hinterlasse einen Kommentar

Aufgespürt in der Stadt

So machen wir Werbung in Dortmund. Und ihr? Kommt ihr?


Hinterlasse einen Kommentar

Breakfast on the Bridge

Heute gab es eine besondere Aktion im Vorlauf zur Fahrradsternfahrt. Nach dem Vorbild aus Portland mit dem „Breakfast on the Bridge“ hat die Velokitchen zusammen mit dem Fahrradbeauftragter der Stadt Dortmund allen Radfahrinnen und Radfahrern auf der Schnettkerbrücke ein Frühstück spendiert.

Einen ausführlicheren Bericht mit Bildern gibt es auf der Seite der Velokitchen.


Hinterlasse einen Kommentar

Ordnereinweisung erfolgreich und trocken überstanden

Heute Abend haben wir uns zur Vorbereitung auf Sonntag, mit einigen Personen zusammengefunden, um gemeinsam die Route noch einmal abzufahren und auf die wichtigsten Dinge für Sonntag hinzuweisen. Trotz bedrohlicher Wolkenbildung, konnten wir das ganze trocken über die Bühne bringen. Wir freuen uns nun auf Sonntag, dass bei schönsten Sonnenschein ganz viele Radfahrerinnen und Radfahrer den Weg nach Dortmund finden und wir gemeinsam den Wallring, Borsigplatz und die natürlich die B1 befahren dürfen.

DSCI3745

Heute mussten wir an der Ruhralle noch an der Lichtsingalanlage auf einander warten, Sonntag fahren wir wie die PKWs einfach unten drunter durch!DSCI3746

Sonntag wird auch die Lindemannstraße im einem mehr von Fahrrädern, ganz anders aussehen.

DSCI3742

An der Petrikirche wirbt zur Zeit noch ein Automobilhersteller mit seinen Produkten, am Sonntag steigt hier nach der Sternfahrt das Fahrradfest.